keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Gewinnspiel - Die Autodetektive

Teilnahmebedingungen & Datenschutzerklärung

Teilnahme-bedingungen für April 2024

Teilnahmebedingungen - Die Autodetektive April 2024

Teilnahme-bedingungen für Mai-November 2024

Teilnahmebedingungen - Die Autodetektive Mai - November 2024

Teilnahmebedingungen APRIL 2024

Gewinnspiel „Autodetektive“

Das Gewinnspiel wird veranstaltet von der Rundoor Türautomatik GmbH & Co. KG, Römerstr. 43, 56323 Waldesch (Nachfolgend: Unternehmen).

Das Gewinnspiel trägt den Namen „Die Autodetektive“ und beginnt am 01.04.2024 und endet am 30.11.2024.

Innerhalb dieses Zeitraums wird monatlich jeweils am ersten Werktags des Monats (02.05.) der Monatsgewinner ermittelt und spätestens bis zum Ende des nächsten Werktags benachrichtigt. GEÄNDERTE REGELN AB RUNDE 2

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, muss der Teilnehmer ein Foto eines Firmenwagens der Rundoor Türautomatik GmbH & Co. KG anfertigen (bspw. auf Baustellen oder Parkplätzen) und dieses Foto unter dem Beitrag in die Kommentare posten. In dem Post sind das Aufnahmedatum sowie der Standort anzugeben. Auf dem Foto muss das Kennzeichen des jeweiligen Firmenwagens erkennbar sein. Jedes Kennzeichen kann insgesamt nur einmal gewinnen. Derjenige, der im Monat APRIL das Foto postet, welches am weitesten von Firmenstandort in Waldesch entfernt ist, gewinnt den Monatspreis. GEÄNDERTE REGELN AB RUNDE 2! Ab Mai wird jeden Monat aus allen Einsendungen aus dem laufenden Monat ein Gewinner ausgelost.

Die jeweiligen Monatsgewinner werden von dem Unternehmen via Privatnachricht bei Facebook bzw. Instagram kontaktiert und dazu aufgefordert, die Adresse, an welche der Gewinn zugeschickt werden soll, an die E-Mail-Adresse sachbearbeitung@rundoor.de zu senden. Dem Gewinner entstehen keine Kosten für die Inanspruchnahme des Gewinns. Nach Bekanntgabe des Gewinners -5- muss die Adresse innerhalb von zwei Wochen übermittelt werden. Sollte die Adressübermittlung nicht innerhalb von zwei Wochen erfolgen, rückt der zweitplatzierte Teilnehmer nach und erhält den Gewinn. Sollte ein Firmenwagen durch mehrere Teilnehmer am gleichen Ort fotografiert werden, wird der Gewinner aus diesen Teilnehmern ausgelost.

Die Teilnahme ist ab 18 Jahren und auf Personen mit einem Sitz in Deutschland, in Österreich und der Schweiz beschränkt. Die Teilnahme von Angehörigen des Unternehmens ist ausgeschlossen. Facebook (bzw. Instagram) ist in die Durchführung des Gewinnspiels nicht involviert und sponsert, unterstützt oder organisiert dieses Gewinnspiel nicht. Facebook (bzw. Instagram) ist von jedweder Haftung hinsichtlich des Gewinnspiels freigestellt. Ansprechpartner und Verantwortlicher ist daher alleine die Rundoor Türautomatik GmbH & Co. KG. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen (oder alternativ: Der Rechtsweg ist hinsichtlich der Auswahl der Gewinner und der etwaigen Beurteilung der eingereichten Gewinnspielbeiträge ausgeschlossen).

Teilnahmebedingungen MAI - NOVEMBER 2024

Gewinnspiel „Autodetektive“

Das Gewinnspiel wird veranstaltet von der Rundoor Türautomatik GmbH & Co. KG, Römerstr. 43, 56323 Waldesch (Nachfolgend: Unternehmen).

Das Gewinnspiel trägt den Namen „Die Autodetektive“ und beginnt am 01.04.2024 und endet am 30.11.2024.

Innerhalb dieses Zeitraums wird monatlich jeweils am ersten Werktags des Monats (02.05. & 03.06. & 01.07. & 01.08. & 02.09. & 01.10. & 04.11. & 02.12.) der Monatsgewinner ermittelt und spätestens bis zum Ende des nächsten Werktags benachrichtigt.

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, muss der Teilnehmer ein Foto eines Firmenwagens der Rundoor Türautomatik GmbH & Co. KG anfertigen (bspw. auf Baustellen oder Parkplätzen) und dieses Foto unter dem Beitrag in die Kommentare posten oder per Privatnachricht PN/DM in Instagram an uns schicken. In dem Post / der Nachricht sind das Aufnahmedatum sowie der Standort anzugeben. Auf dem Foto muss das Kennzeichen des jeweiligen Firmenwagens erkennbar sein. Jedes Kennzeichen kann insgesamt nur einmal gewinnen. Im April gewinnt derjenige, der in diesem Monat das Foto postet, welches am weitesten von Firmenstandort in Waldesch entfernt ist. Ab Mai wird jeden Monat aus allen Einsendungen aus dem laufenden Monat ein Gewinner ausgelost. .

Die jeweiligen Monatsgewinner werden von dem Unternehmen via Privatnachricht bei Facebook bzw. Instagram kontaktiert und dazu aufgefordert, die Adresse, an welche der Gewinn zugeschickt werden soll, an die E-Mail-Adresse sachbearbeitung@rundoor.de zu senden. Dem Gewinner entstehen keine Kosten für die Inanspruchnahme des Gewinns. Nach Bekanntgabe des Gewinners -5- muss die Adresse innerhalb von zwei Wochen übermittelt werden. Sollte die Adressübermittlung nicht innerhalb von zwei Wochen erfolgen, rückt der zweitplatzierte Teilnehmer nach und erhält den Gewinn. Sollte ein Firmenwagen durch mehrere Teilnehmer am gleichen Ort fotografiert werden, wird der Gewinner aus diesen Teilnehmern ausgelost.

Die Teilnahme ist ab 18 Jahren und auf Personen mit einem Sitz in Deutschland, in Österreich und der Schweiz beschränkt. Die Teilnahme von Angehörigen des Unternehmens ist ausgeschlossen. Facebook (bzw. Instagram) ist in die Durchführung des Gewinnspiels nicht involviert und sponsert, unterstützt oder organisiert dieses Gewinnspiel nicht. Facebook (bzw. Instagram) ist von jedweder Haftung hinsichtlich des Gewinnspiels freigestellt. Ansprechpartner und Verantwortlicher ist daher alleine die Rundoor Türautomatik GmbH & Co. KG. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen (oder alternativ: Der Rechtsweg ist hinsichtlich der Auswahl der Gewinner und der etwaigen Beurteilung der eingereichten Gewinnspielbeiträge ausgeschlossen).

Datenschutzerklärung

Gewinnspiel „Autodetektive“

  1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

 

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Rundoor Türautomatik GmbH & Co. KG

Römerstr. 43

56323 Waldesch

Telefon: 0 26 28 / 98 466-0

Fax: 0 26 28 / 98 466-20

E-Mail: service@rundoor.de

 

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

 

Den Datenschutzbeauftragten des Unternehmens können Sie unter der nachfolgenden Adresse erreichen:

Digital DSB GmbH

Lederstraße 116

72764 Reutlingen

 

  1. Allgemeines zur Datenverarbeitung

 

  1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Gewinnspielteilnehmer nur, soweit dies für die Durchführung des Gewinnspiels, insbesondere für die Übermittlung des Gewinns, erforderlich ist. Die Datenverarbeitung erfolgt zudem nur, wenn dies durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  1. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

  1. Posting

Beim Posting des Gewinnspiels werden personenbezogene Daten der Teilnehmer verarbeitet, nämlich der Nutzername der auf der Social-Media-Plattform verwendet wird, sowie deren Standort bei Aufnahme des Fotos.

  1. Betrieb durch Dritte

Die von uns für das Gewinnspiel genutzten Plattformen werden betrieben von der Meta Platforms Inc, 1601 Willow Road Menlo Park, CA 94025 (bzw. die Meta Platforms Ireland Limited, Merrion Road, Dublin 4, D04 X2K5, Irland). Bei Fragen zum Datenschutz durch die Meta Platforms Ireland Limited besteht die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit Meta unter der URL https://www.facebook.com/help/contact/1650115808681298. Eine Kontaktaufnahme mit dem Datenschutzbeauftragten von Meta ist unter https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970 möglich.

  1. Umfang und Inhalt der Datenverarbeitung

Der Plattformbetreiber verarbeitet ggf. die wichtigsten Daten des Computersystems, von dem aus der Nutzer dieses besucht – zum Beispiel die IP-Adresse, den genutzten Prozessortyp und Browserversion samt Plugins. Beim Besuch der Social Media-Seiten erfasst der Plattformbetreiber u.a. die IP-Adresse. Darüber hinaus erheben und verarbeiten die Plattformbetreiber weitere personenbezogene Daten, worauf wir keinen Einfluss haben. Wir weisen darauf hin, dass dabei die Datenverarbeitung möglicherweise ganz oder teilweise außerhalb der Europäischen Union stattfindet. Für den Nutzer kann dies bedeuten, dass die Durchsetzung seiner Rechte erschwert werden kann, etwa weil ausländische Gerichte und Behörden zuständig sein.

Die Einzelheiten und Möglichkeiten zur individuellen Einstellung des Datenschutzes einschließlich der Widerrufs- und Widerspruchsmöglichkeiten sind in der Datenschutzerklärung des Plattformbetreibers beschrieben: https://de-de.facebook.com/privacy/policy/.  

Die Daten der Nutzer werden darüber hinaus regelmäßig für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. Der jeweilige Plattformbetreiber kann insbesondere aus dem Nutzungsverhalten und den hieraus ersichtlichen mutmaßlichen Interessen des Nutzers Nutzungsprofile erstellen, die zu Werbezwecken eingesetzt werden.

Regelmäßig werden die Profile anhand von Cookies erfasst, die auf den Rechnern des Nutzers gespeichert werden. Ist der Nutzer während des Besuchs unserer Social Media-Seite in seinem

Konto des jeweiligen Social Medium eingeloggt, kann der Portalbetreiber dies erkennen und den Besuch dem Konto des Nutzers zuordnen.

Insbesondere verarbeitet der Plattformbetreiber im Rahmen sogenannter Seiten-Insights personenbezogene Daten. Bei den Seiten-Insights handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Events erstellt und von den Meta-Servern protokolliert werden. Diese Events können beispielsweise bestimmte Handlungen sein, wie wenn sich der Nutzer eine bestimmte Seite ansieht, kommentiert oder einen Beitrag mit „Gefällt mir“ markiert. Details hinsichtlich der Datenverarbeitung im Rahmen der Daten-Insights erhalten Sie unter der folgenden URL  https://de-de.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum.

  1. Verarbeitungszweck

Die Verarbeitung der Daten des Computersystems des Nutzers erfolgt zum Zweck der Auslieferung der Seiteninhalte an den Rechner. Die Verarbeitung weiterer Daten durch den Plattformbetreiber erfolgt zu Marktforschungs- und Werbezwecken.

  1. Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

  1. Löschung

Der Kommentar sowie das Foto kann von Ihnen jederzeit gelöscht werden und ist sodann nicht mehr öffentlich sichtbar. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Meta die Daten trotz der Löschung des Posts weiterhin vorhält.

 

  1. Gewinnbenachrichtigung
  1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Bei der Teilnahme an unserem Gewinnspiel „Die Autodetektive“ werden Sie durch uns mittels Facebook- bzw. Instagram-Nachricht informiert, wenn Sie der monatliche Gewinner sind. Damit wir Ihnen den Gewinn zukommen lassen können, benötigen wir die nachfolgenden Daten, welche an die E-Mail-Adresse sachbearbeitung@rundoor.de übersendet werden müssen:

- Name

      - Adresse

      - E-Mail-Adresse

      - Standort bei Fotoaufnahme

Die Speicherung der E-Mails sowie die E-Mail-Kommunikation an sich wird ausschließlich über unternehmensinterne Server abgewickelt. Eine Weitergabe der Daten an einen externen Provider bzw. externe Speicherung der Daten findet nicht statt.

 

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist die Erfüllung des durch die Teilnahme an dem Gewinnspiel bestehenden Schuldverhältnis, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Der Name und die Adresse sind für die Versendung des Gewinns erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird von uns verarbeitet, wenn Sie per E-Mail Kontakt zu uns aufnehmen, um Name und Anschrift zu übermitteln sowie ggf. zur weiteren Konversation, soweit diese zur Ausführung des Gewinnspiels erforderlich ist.

Der Standort bei Fertigung des Fotos ist ausweislich der Teilnahmebedingungen mit anzugeben; die Datenerhebung erfolgt zur Ermittlung des Gewinners, mithin zur Erfüllung des durch das Gewinnspiel bestehenden Schuldverhältnisses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Die verarbeiteten Daten werden grundsätzlich drei Jahre nach Bestimmung des jeweiligen Gewinners gelöscht. Die Drei-Jahres-Frist beginnt mit Ende des Jahres, in dem der Gewinner bestimmt wurde. Soweit eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht (§ 147 AO; § 257 HGB) besteht, speichern wir die Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Geschäftsbriefe, unter die auch die E-MailKonversation fällt, sind danach sechs Jahre lang aufzubewahren.

 

IV. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie    betreffenden  personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art.    22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

  1. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

  1. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

  1. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

 

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder 

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

  1. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

  1. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

  1. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

  1. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sofern Sie eine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung abgegeben haben, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  1. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

 

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

  1. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen für unser Unternehmen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Hier geht es zum Gewinnspiel

auf unserer Facebookseite!